Boomender Tunnelbau

Erfolgreicher Tunnelbau für Schiene und Strasse kombiniert Erfahrung und Kompetenz mit zeitgemässer Technik und dem Respekt vor der Natur. Bei Implenia beherrschen wir sämtliche modernen Bauverfahren des Tunnelbaus und setzen so internationale Standards. Der Beweis: Im ersten Halbjahr 2021 konnten wir in verschiedenen Märkten erfreulich viele grosse und komplexe Infrastrukturprojekte akquirieren und damit erfolgreich unsere Strategie weiterverfolgen.

Schweden: Implenia baut eine der tiefsten U-Bahn-Stationen der Welt 


«Region Stockholm» beauftragt Implenia mit dem Bau der neuen U-Bahn-Station «Sofia» und der dazugehörigen Tunnel im Wert von SEK 1 Mrd. (rund CHF 110 Mio.). Mit ihrer Lage rund 100 Meter unter der Erde wird der neue Verkehrsknotenpunkt eine der tiefsten U-Bahn-Stationen der Welt. Acht grosse Hochgeschwindigkeitsaufzüge werden Pendler in rund 30 Sekunden zu den Bahnsteigen und von dort nach oben bringen.»

ZUR MEDIENMITTEILUNG

Schweiz: Implenia saniert als ARGE-Partner die Stadtautobahn St. Gallen


Das Bundesamt für Strassen (ASTRA) erteilt den Auftrag für die Bauarbeiten an der Stadtautobahn St. Gallen mit einer Auftragssumme von CHF 165,1 Mio. an die ARGE «Stadtautobahn», an der Implenia zu 30% beteiligt ist. Konkret werden neben Belägen, Entwässerung, Randabschlüssen und Lärmschutzwänden auch diverse Brücken, Galerien, Stützkonstruktionen und der Tunnel Stephanshorn saniert sowie eine Passerelle neu gebaut. 

ZUR MEDIENMITTEILUNG

Schweiz: Von Implenia geführte ARGE erhält den Zuschlag für den Zugangsstollen Nord am Gotthard


Die ARGE «secondo tubo», an der Implenia zu 40% beteiligt ist, erhält den Auftrag für die Erstellung eines 4 km langen Zugangsstollens für die 2. Gotthardröhre (Los 243) mit einer Auftragssumme von CHF 86,6 Mio. Neben dem eigentlichen Stollen umfasst das Los 243 diverse vorbereitende Logistikausbrüche für das Hauptlos. Damit gewinnt Implenia nach dem Los 242 für die Umstellung des Sicherheitsstollens Nord schon das zweite Los für den Bau der zweiten Röhre beim Gotthard-Strassentunnel. 

ZUR MEDIENMITTEILUNG

Norwegen: Implenia gewinnt grossen Auftrag für den Bau des Lysaker-Fornebu-Tunnels in Norwegen


Fornebubanen vergibt den Tunnel- und Tiefbauauftrag Lysaker-Fornebu an Implenia. Der Auftrag umfasst die Planung und den Bau eines Tunnels, inklusive Querprofile, auf einer Strecke von rund 2,3 Kilometern. Zusätzlich werden Baugruben und Felsschächte für die Stationen Flytårnet und Fornebuporten erstellt. Das Vertragsvolumen wird auf NOK 1,2 Mrd. (CHF 131 Mio.) geschätzt und markiert den Beginn der Tunnelarbeiten für Fornebubanen. 

ZUR MEDIENMITTEILUNG

Italien: Planung und Bau der Bahnstrecke Fortezza-Ponte Gardena


Implenia und Webuild Group haben als Konsortium den Zuschlag für die Planung und den Bau einer Hochleistungsbahn im Umfang von EUR 1,07 Mrd. erhalten. Die Bahnstrecke wird auf einer Länge von rund 22,5 Kilometern vom Brenner-Basistunnel zwischen Fortezza und Ponte Gardena verlaufen. Implenia ist zu 49 % am Konsortium beteiligt. Das Projekt ist ein wichtiger Bestandteil eines verbesserten europäischen Mobilitätsnetzes.

ZUR MEDIENMITTEILUNG

Deutschland: Implenia gewinnt Grossauftrag für A7-Tunnel Altona in Hamburg


Implenia hat gemeinsam mit Projektpartner HOCHTIEF den Zuschlag zum Bau des 2,2 Kilometer langen Lärmschutztunnels Altona auf der Autobahn A7 in Hamburg mit einem Gesamtvolumen von rund EUR 580 Mio. netto erhalten. Implenia wird das Vorhaben in einer Arbeitsgemeinschaft kaufmännisch leiten, HOCHTIEF hat die technische Federführung. 

ZUR MEDIENMITTEILUNG